Freitag, 8. April 2016

7.4. Dingdener Heide

Am Donnerstag stand ein Ausflug in die Dingdener Heide auf dem Programm.
Das alte Nest war im letzten Jahr nach einem Sturm fast abgerutscht, konnte notdürftig repariert werden .
Nun wurde alles neu gemacht und die Störche brüten auch in diesem Jahr.


Sie lag im Nest und brütete, er kam zum Nest zurück.
Man begrüßte sich mit Klappern.
Sie aber blieb auf dem Gelege, so flog er wieder in die Wiesen.



Auf den Zaunpfählen auf den Weiden saßen schon jede Menge Schwarzkehlchen und haben schon ihre Reviere besetzt.



Auch ein Weibchen war schon dort.
 

Ein Zaunkönig guckte ein wenig ungnädig.


Hasen gab es auch einige zu sehen.


Ein typischer Vogel für die Dingdener Heide ist der Große Brachvogel.
Bei diesen Schnepfenvögel hat die Balzzeit begonnen und man hört das typische Trillern fast überall in der Heide.
Man nannte diese Vögel früher auch Tütebelle, wegen des trillernden Gesangs.
 

 
Von der Aussichtskanzel konnte ich ein Paar Brachvögel bei der Balz und Paarung beobachten und auf Video festhalten.
 
 

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    für diesen interessanten Ausflug, den wir anhand Deiner Aufzeichnungen, der schönen Fotos und des tollen Videos
    mitgenießen durften, danken Dir ganz herzlich.
    Liebe Knuddelgrüße von Heidi und Bernd.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi, danke dir für den netten Kommentar. Freut mich, dass dir der Eintrag gefallen hat. Liebe Knuddelgrüße zurück, natürlich auch an Bernd und ein schönes Wochenende wünsche ich euch.

    AntwortenLöschen