Mittwoch, 18. März 2015

19.3. Kämpfe um das Nest in Haltern Lavesum

Vor einiger Zeit nahmen ein Storch aus den Niederlanden, NLA 2E068,  und eine unberingte Störchin das Nest in Haltern Lavesum in Besitz.
Man vermutete, dass es die Störchin aus dem Vorjahr ist. Der Storchenmann allerdings war neu.
Im letzten Jahr hielt er sich auf dem Prickingshof in Haltern Sythen auf.
Der Horstbesitzer, DEW 8X046, beringt in Rheinberg nahe Duisburg im Jahr 2010, kehrte am Dienstag zu seinem Horst zurück.
Es kam zu schweren Kämpfen und ging nicht ohne Blutvergießen ab, aber 8X046 hat seinen Horst und seine Partnerin zurück erobert und den Niederländer vertrieben.
Ich hoffe, das Paar hat nun Ruhe und die Verletzungen heilen. Und ich drücke mal die Daumen, dass dieses Paar wieder mindestens 3 solche prächtige Jungstörche groß zieht wie im letzten Jahr,
Die Bilder hat mir netterweise mein Storchenfreund Siggi aus Haltern zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank dafür.


 Das muss er noch mal üben.



Kommentare:

  1. Herzlichen Dank für diesen interessanten Beitrag, liebe Doris ... und an Deinen Storchenfreund Siggi fürs Bereitstellen dieser tollen Bilder. So schlimm die Verletzung auch aussehen mag ... aber offenbar scheint sie beim Kopulieren nicht sonderlich hinderlich zu sein ;-).
    Ich hoffe auch, dass nun Ruhe auf dem Horst eingekehrt ist und wünsche einen guten Bruterfolg :-D.
    LKG von Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir liebe Heidi,
    ich hoffe auch, dass dieses Paar nun in Ruhe die Familiengründung angehen kann.Die Leute auf deren Grundstück der Horst steht, sind so stolz auf ihre Störche und so engagiert. Ihnen wünsche ich auch dass diese Saison wieder erfolgreich wird. Liebe Grüße auch an Bernd. Doris

    AntwortenLöschen