Samstag, 2. Juli 2016

1.7. Schmalhans Küchenmeister

So langsam muss Hans sich darauf einstellen, dass das Verwöhnprogramm im Nest zu Ende geht.
Es gab heute Abend statt dem Futterexpress im 30 Minuten Takt nur noch ein kleines Häppchen von Luise.
Die Altstörche versuchen Hans aus dem Nest zu locken.
Sie fliegen ums Nest, überm Nest, suchen unterm Nest oder in der Nähe nach Futter.
Hans tut meist so, als ginge es ihn nichts an.
Aber manchmal steht er doch auf der Nestkante und schaut interessiert nach unten.




Hier gibt es leckere Sachen.


Ich habe noch nie so viele Reiher in Hervest gesehen.

 

Gegen 21 Uhr wurde Hans dann doch noch aktiv und übte ein wenig.
Für 5 Minuten gab es wieder etwas Action.


Im Video sieht man, dass er schon ein wenig in der Luft bleibt.

Der Neuntöter jagte nach Insekten. Ob er auch schon Nachwuchs hat?



Seit fast 2 Jahren habe ich sie nicht mehr gesehen, die streifenlose Streifengans.
Sie war mit einem Trupp Graugänse unterwegs.



Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    Dein Bildbericht ist auch heute wieder einfach schön, und das Video hat mir ebenfalls sehr gefallen. Ich finde, Hans macht schon ganz gewaltige Luftsprünge. Nicht mehr lange, dann wird er sicher nur noch sporadisch auf dem Horst sein.
    Liebe Grüße von Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    mittlerweile hat er ja den Bogen raus und fliegt. :-) Ich dachte schon, man müsste ihm eine Leiter ans Nest stellen. ;-) Ja, und du hast recht, leider, nun kommt langsam aber gewaltig die Zeit des Abschieds. Auch blöd, erst will man dass sie fliegen. Tun sie es dann ist es auch nicht gut.
    Liebe Grüße zurück, natürlich auch an Bernd.
    Doris

    AntwortenLöschen