Sonntag, 1. September 2013

31.08. Tschüß Werner und bis zum nächsten Jahr.

Tja...
Es sieht so aus als wäre Werner am Freitag, den 30.08. abgeflogen.
Am Donnerstag Abend haben zuletzt 2 Störche auf dem Hervester Nest übernachtet.
Am Freitag und Samstag wurde nur noch ein Storch im Hervester Bruch gesehen.
Auch mit Einbruch der Dunkelheit konnte man nur noch einen Storch beobachten.
Und das war die Störchin: Luise.
Gespannt bin ich darauf, ob die diesjährige Luise in den Süden zieht oder hier bleibt.
Wegen ihrer frühen Ankunft, dem 30.01., denke ich, dass sie ein Winterstorch ist.
Vielleicht vom Niederrhein, aus den Niederlande, dem Münsterland oder vielleicht aus Norddeutschland, aus Eekholt z.B.
Mal gucken, wie es weiter geht. 

Gute Reise Werner und komme gesund wieder. 

 Strohwitwe Luise gestern auf der Nisthilfe an der Beobachtungsplattform




Und so sieht der Teich aus.
Wo sonst Wasser und Sumpf sind, ist alles trocken.
Nur noch kurze Zeit und der Teich ist ausgetrocknet. Gerade an der tiefsten Stelle ist noch eine Pfütze.
Auch der andere Teich unterm Nest ist so gut wie ausgetrocknet. 


 Die Zaunpfähle ragen sonst nur eine Handbreit aus dem Wasser heraus. 


Das letzte Wasser. Und da es in der kommenden Woche ziemlich warm werden soll, wird auch der letzte Rest verdunsten. 


 Es wird auch spannend sein zu beobachten, wie sich das Biotop weiter entwickelt bzw. wie es sich in der nächsten Zeit regeneriert.

Kommentare:

  1. Tja, liebe Doris ... Abschiednehmen macht irgendwie wehmütig. Ich wünsche Werner einen guten und sicheren Flug ins Winterquartier und im neuen Jahr dann ein glückliches Wiedersehen in Hervest. Sicher wird nun auch Luise bald abfliegen. Ob sie nun ein Winterstorch ist, wird ihr Geheimnis bleiben. Hauptsache, sie ist im Frühjahr wieder pünktlich auf dem Horst :).
    So bleibt unterdessen nur die sicher auch spannende Beobachtung, wie sich das Biotop nun weiterentwickelt, was aus ihm letztendlich werden wird.
    Herzlichen Dank für die vielen schönen Bilder und Berichte.

    Liebe Grüße von Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank liebe Heidi. Wie du siehst, hat Werner sich doch noch nicht trennen können und ist wieder aufgetaucht. Aber sicher auch nur für eine kurze Zeit. Der Abschied liegt in der Luft.
    Liebe Grüße zurück
    Doris

    AntwortenLöschen