Montag, 6. April 2015

6.4. Ahsen und Olfen

Eine Ostertour zu den Störchen im Umkreis.
Erste Station war Ahsen, Haus Vogelsang.
Dort hat sich in diesem Jahr ein neues Paar niedergelassen.
Sie ist unberingt, er hat die Ringnummer DEW 9X391.
Er wurde 2011 in Rheinberg, Kreis Wesel beringt und wurde im letzten Jahr auf einem Nest in der Nachbarschaft, auf Gut Eversum abgelesen.
Im letzten Jahr war die Störchin beringt und kam aus Rheine, er war unberingt.
Ich glaube, dass dort im Nest mit der Eiablage begonnen wurde.
Gebrütet wird zwar noch nicht, aber das Nest wird nicht mehr alleine gelassen.
Selbst dann nicht als 2 Fremdstörche über dem Nest kreisten.




Immer wieder wurde im Nest gestochert.




Weiter ging es nach Olfen, zum Nest an der Füchtelner Mühle.
Dort wird auch schon gebrütet, der Storch war auf dem Nest.


Kurz die Eier wenden und dann weiter brüten.


Olfen, in der neuen Steveraue.
Die Heckrinder haben bereits Nachwuchs.

Im Storchennest wird gebrütet.



Aber die Familienplanung ist noch nicht abgeschlossen.


Kommentare:

  1. Super Beitrag. Die Bilder gefallen mir gut. Ich finde es super interessant sowas mal auf Bilder festgehalten zu sehen. In echt vergeht der Moment immer viel zu schnell und man kann sich gar nicht genau ansehen was gemacht wird. Ganz toll, vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank Timon, es freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat. Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen